Spenden und helfen

Jede Spende ist viel wert!

Das Netzwerk Neuroendokrine Tumoren (NeT) e. V. ist ein gemeinnütziger Non-Profit-Verein, der sich auch auf politischer und sozialer Ebene für Ihre Interessen einsetzt. Er ist unabhängig und arbeitet ohne Einflussnahme von außen zum Wohl von Betroffenen und Patienten mit Neuroendokrinen Tumoren sowie deren Angehörigen.

Nur durch eine Unterstützung von vielen Seiten ist die Arbeit des Vereins im gegenwärtigen Umfang möglich, seien es Mitgliedsbeiträge, Privat- und Firmenspenden, Bußgeldzuweisungen, Anlassspenden oder Sponsoring.

Der Verein verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.
Alle Geldspenden sind damit steuerlich abzugsfähig.

Wir sagen DANKE dafür, dass Sie die Arbeit des Netzwerks Neuroendokrine Tumoren (NeT) e. V. finanziell unterstützen möchten!

Unser Spendenkonto lautet:

Netzwerk Neuroendokrine Tumoren (NeT) e. V.
Kto. Nr. 699 49
BLZ 763 600 33
Raiffeisen-Volksbank Erlangen-Höchstadt eg
IBAN: DE25763600330000069949
BIC (Swift-Code): GENODEF1ER1

Für Spenden bis 200 Euro reicht den Kontoauszug aus Spendennachweis.
Bitte geben Sie für eine Spendenbescheinigung für höhere Spenden Ihre vollständige Adresse an.

Herzlichen Dank !

Ihre Spenden sind steuerlich absetzbar.

Bei Spenden bis 200 € erkennt das Finanzamt den Einzahlungsbeleg oder den Kontoauszug an.  Ab 201 € erhalten Sie auf Wunsch eine Spendenbescheinigung von uns zugeschickt.

Ihre Daten sind geschützt.

Ihre Daten werden über eine verschlüsselte SSL Verbindung übertragen und für die Ausstellung einer Spendenbescheinigung in einer gesicherten Spenderdatei erfasst. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, die Speicherung zu widerrufen. Personenbezogene Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Unsere Unterstützer, Spender und Sponsoren

Unser Dank gilt all unseren privaten Spendern anlässlich von runden Geburtstagen, Hochzeitsjubiläen, Betriebsjubiläen und sonstigen Anlässen sowie den Menschen, gemäß deren Wunsch statt Kränzen Spenden an das Netzwerk Neuroendokrine Tumoren (NeT) e.V. gingen.