Datenschutzhinweise

Liebe Mitglieder unseres Netzwerks Neuroendokrine Tumoren (NeT) e.V.,

am 25. Mai 2018 ist die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft getreten und somit gelten neue Datenschutzbestimmungen bezüglich der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten. Selbstverständlich setzen wir diese Regelungen um und passen unsere Prozesse, bei denen personenbezogene Daten betroffen sind, entsprechend an. Dadurch möchten wir, wie bisher auch schon, die uns anvertrauten Daten bestmöglich schützen.

Die DSGVO enthält insbesondere neue Informationspflichten (Art. 13 Abs.1 und Abs.2 DSGVO), denen wir hiermit nachkommen:

Das Netzwerk Neuroendokrine Tumoren (NeT) e.V. verarbeitet als Verantwortlicher im Sinne der DSGVO personenbezogene Daten. Dies betrifft die Verarbeitung aller im Rahmen der Beitrittserklärung aufgenommenen Daten zum Zweck der Anfrage-/Mitgliedschaftsabwicklung und Mitgliederbetreuung für die Verfolgung unserer Vereinsziele. Konkret werden vom Netzwerk NeT folgende personenbezogenen Daten, die Sie uns freiwillig zur Verfügung gestellt haben, gespeichert: Name, Geburtsdatum, postalische Adresse, E-Mail-Adresse, Festnetz- und/oder Mobiltelefonnummer und gegebenenfalls eine Kontoverbindung.

Wir erheben personenbezogene Daten auch über die Anmeldung zu unseren Veranstaltungen anhand von Anmeldekarten und Teilnehmerlisten. Diese Daten dienen uns zu Kommunikations-, Verwaltungs- und Organisationszwecken. Zusätzlich erfassen wir auch Gesundheitsdaten, die Sie uns freiwillig zur Verfügung gestellt haben, entweder per E-Mail, bei Telefonberatungen oder durch Ausfüllen des Patientenfragebogens nach Ihrem Beitritt in unserem Verein sowie durch Teilnehmerlisten bei Regionalgruppentreffen. Diese nutzen wir für die Vorbereitung auf persönliche individuelle Beratungsgespräche sowie eventuell künftig zu Statistikzwecken im Sinne der Forschung. Für statistische Zwecke werden die Daten anonymisiert, so dass eine Rückführung auf die betroffene Person nicht möglich ist.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Die Daten werden nur gespeichert und verarbeitet, soweit dies zur Abwicklung des bestehenden oder sich anbahnenden Rechtsverhältnisses zwischen uns und unseren Mitgliedern erforderlich ist. Sofern Sie uns Informationen zu Ihrer Erkrankung/Krankheitsgeschichte zur Verfügung stellen, dient uns Art. 9 Abs. 2 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage, da wir die Daten im Rahmen unserer rechtmäßigen Tätigkeit verarbeiten.

Als weitere Rechtsgrundlage kommt Ihre freiwillige Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO in Betracht, welche Sie selbstverständlich durch einfache Erklärung uns gegenüber jederzeit widerrufen können.

Gelegentlich kann eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich werden, in diesem Fall wären wir gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO dazu berechtigt.

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO dazu erteilt haben,

die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,

für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, oder

dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es zur Erfüllung unserer gesetzlichen und vertraglichen Pflichten erforderlich ist. Nach dem Ende Ihrer Mitgliedschaft löschen wir Ihre Daten im Regelfall frühestens nach 5 Jahren aufgrund bestehender Aufbewahrungspflichten. Sofern wir gesetzlich dazu verpflichtet sind, einige Ihrer Daten länger zu speichern, beispielsweise wegen steuer- oder handelsrechtlicher Verpflichtungen, werden wir diese Daten im Regelfall nach 10 Jahren nach dem Ende Ihrer Mitgliedschaft löschen. Sensible Daten werden, soweit kein Personenbezug mehr erforderlich ist, pseudonymisiert oder anonymisiert.

Zur Verhinderung unberechtigter Zugriffe Dritter auf Ihre personenbezogenen Daten bedienen wir uns geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen

oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Wir weisen allerdings darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Ihnen stehen uns gegenüber gemäß der DSGVO folgende Rechte zu:

Sie können jederzeit gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen.

Sie können gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung und gemäß Art.17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen;

Sie können jederzeit unter den Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen;

Sie haben ein Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO,

Sie haben gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6. Abs. 1 lit f DSGVO (Datenverarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses) erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Sie können gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;

Sie können sich gemäß Art. 77 DSGVO bei einer Aufsichtsbehörde beschweren.

Sie können diese Rechte uns gegenüber jederzeit geltend machen, z.B. per Kontaktformular.

Wir versprechen Ihnen selbstverständlich auch weiterhin – wie auch schon bisher von uns praktiziert – einen sehr sorgsamen Umgang mit Ihren Daten und werden Sie auch weiterhin regelmäßig auf postalischem und elektronischem Weg mit Neuigkeiten und aktuellen Informationen rund um NET versorgen, sofern Sie der Zusendung dieser Informationen nicht widersprechen.

Weitere Informationen zu den aktuellen Datenschutzbestimmungen finden Sie hier: