WICHTIGER HINWEIS – alle Veranstaltungen bis Mai 2020 entfallen

Liebe Mitglieder, liebe Patienten und Angehörige, liebe Interessierte,

angesichts der aktuellen Situation in Bezug auf das Coronavirus werden alle geplanten Netzwerkveranstaltungen abgesagt und auf ein späteres Datum verschoben. Sie werden über neue Termine rechtzeitig per E-Mail informiert! Bitte beachten Sie auch unsere Veranstaltungshinweise hier auf der Homepage!

Wir wünschen Ihnen alles Gute für Ihre Gesundheit!

Ihr Vorstand

Liebe Mitglieder, liebe Patienten und Angehörige, 

Durch die Corona-Pandemie erleben wir im Moment alle schwierige Zeiten der Ungewissheit und Beschränkung: Das öffentliche Leben steht fast still, der Kontakt zu unseren Lieben ist auf ein Minimum reduziert, Reisen ist unmöglich, nur das schöne Frühlingswetter tröstet ein bisschen.

Für viele von Ihnen stehen natürlich auch Fragen zur weiteren Versorgung an: die meisten Krankenhaus-Ambulanzen sind schwer zu erreichen, Untersuchungs- und Behandlungstermine werden verschoben, und etliche haben einige Schwierigkeiten an ihre „Spritze“ zu kommen. Sicher kann man die Gabe der Somatostatin-Analoga mal um einige Tage verschieben, besonders aber bei hormonell aktiven NET (Karzinoid-Syndrom, Überproduktion von Serotonin) ist die relativ pünktliche Gabe sehr wichtig. Manche können sich das Rezept per Post zuschicken lassen und ihren Hausarzt zur Verabreichung überreden, andere müssen sich einen niedergelassenen Onkologen suchen. Ich hoffe, dass alle eine gute Lösung finden!

Das Nürnberger Büro ist weiterhin zu den gewohnten Zeiten für Sie besetzt. Wir sind gerne auch in dieser herausfordernden Zeit für Sie da!

Was können Sie jetzt tun?
Abstand halten ist der beste Schutz. Häufiges gründliches Händewaschen, nicht ins Gesicht fassen, möglichst zuhause bleiben ist empfehlenswert – das was Sie überall hören. Die üblichen (oder auch selbstgenähten) Schutzmasken verhindern die Abgabe Ihrer eigenen eventuell infektiösen Tröpfchen an die Umwelt, Sie schützen damit also Ihre Umgebung. Leider verhindern Sie nicht das Eindringen von Viren aus der Außenwelt. Dazu sind nur die ganz besonderen Schutzmasken in der Lage, die Mitarbeitern im Gesundheitswesen und Einsatzkräften vorbehalten sind.

Sie als NET-Patient mit einer chronischen Grunderkrankung gehören zu der Risikogruppe (siehe Links unten). Es wäre schön, wenn jetzt vielleicht Freunde oder Nachbarn für Sie einkaufen gehen. Zusammenhalten und sich gegenseitig unterstützen ist jetzt besonders wertvoll!

Hier finden Sie allgemeine Informationen zum neuen Virus Covid-19:

www.krebsinformationsdienst.de/leben/alltag/coronavirus-krebs-haeufige-fragen
www.infektionsschutz.de/fileadmin/infektionsschutz.de/Downloads/Merkblatt-chronisch-kranke-Menschen-Coronavirus.pdf
covid-19-krebspatienten-20200318

Und irgendwann ist auch diese Krise wieder vorbei. Bestimmt werden wir dann die Normalität, die wieder eintritt, umso mehr zu schätzen wissen! Halten Sie gut durch und geben Sie Acht auf sich!

Herzliche Grüße

Irmgard Baßler
1. Vorsitzende Netzwerk Neuroendokrine Tumore (NET) e.V.

Unsere Ziele sind:

  • Verbesserung der medizinischen Versorgung von NET-Patienten
  • Unterstützung der Forschung auf dem Gebiet von Neuroendokrinen Tumoren
  • Erstellung und Verteilung von Informationsmaterial für Betroffene, Angehörige, Institutionen, Öffentlichkeit, Ärzte und Therapeuten
  • Vermittlung von Informationen über aktuelle Entwicklungen in Forschung, Diagnostik und Therapie
  • Austausch unter Betroffenen

Zeitschrift DiagnoseNET

Veranstaltungstermine

Profitieren Sie von einer Mitgliedschaft im Netzwerk Neuroendokrine Tumoren (NeT) e.V.

Ihre Vorteile:

  • Bundesweite Regionalgruppen mit Informationen über Patiententage der Kliniken aus der Umgebung
  • Lernen Sie erfahrene spezialisierte Fachärzte persönlich kennen
  • Telefonische Beratung und Klärung Ihrer Anliegen
  • Zugang zu Fachinformationen, sowie Vorträge der Experten und Berichte von Ärzteveranstaltungen
  • Austausch mit anderen Betroffenen
  • Automatische Zusendung der Fachzeitschrift DiagnoseNeT

Unser Angebot für Betroffene und Angehörige

Das Netzwerk Neuroendokrine Tumoren (NeT) e. V. ist als gemeinnütziger Verein mit aktuell mehr als 1.300 Mitgliedern (Stand   September 2019) ein Zusammenschluss von Betroffenen, Angehörigen und Ärzten. Hier finden Menschen mit neuroendokrinen Tumoren Verständnis, Hilfe und jede Menge an Wissen und Erfahrung. Zur fachlichen Unterstützung steht dem Netzwerk NeT ein hochkarätiger medizinisch-wissenschaftlicher Beirat zur Seite.

zebraschleife

Gemeinsam helfen

Wir sind Mitglied bei folgenden Verbänden.

dge-logo_weiss_500
logo
logo2
lag-logo1

Starke Unterstützung für einen guten Zweck

Das Sponsoring ist vertraglich geregelt. Auf Ablauf und Inhalte unserer Selbsthilfearbeit haben die Sponsoren keinen Einfluss. Wir danken unseren Sponsoren für ihre Unterstützung.

Ipsen
novartis-logo
novartis_2
Logo_Pfizer1
Logo_itm_web
gisela-rempel-stiftung (1)